Man braucht nicht alle Fehler selber zu machen

 

In meiner Beratung konzentriere ich mich auf den altersbedingten Unternehmensübergang. In meiner Zeit als Vorstand der

Carpus + Partner AG habe ich einen solchen Übergang in einem intensiven Prozess erfolgreich geführt und abgeschlossen.

 

In einem partizipativen Prozess mit dem Entwicklungsteam aus Gründern, neuen, potentiellen Führungskräften und einer Anzahl von Delegierten aus allen Bereichen des Unternehmens, gehen wir zusammen auf die spezifischen Belange des Unternehmens ein.

 

Wir haben einen Prozess entwickelt, der ergebnisoffen startet und das Unternehmen in die Zukunft führt.

 

Nach meiner 35-jährigen Zeit als Unternehmer in der Dienstleistungsbranche möchte ich dieses Wissen und Können gerne weitergeben. Mir steht ein Netzwerk von Fachleuten zur Verfügung, die in dem Prozess nach Bedarf punktuell eingesetzt werden können.

guenter.carpus@carpus.de

+49 241 957 836 99

Die Jungen wollen ans Ruder

 

Sie haben Ihr Unternehmen ein Leben lang geführt und geprägt. Sie wollen sich gerne zurückziehen. Ihre leitenden Mitarbeiter (m/w) oder Ihre Kinder stehen in den Startblöcken und wollen gerne übernehmen.

 

Aber die „unternehmerischen Schuhe“ sind für die Nachfolger (m/w) sehr groß. Kann das Unternehmen auch nach der Übergabe des Staffelstabs in den gewachsenen Strukturen weitergeführt werden? Ist der Senior (m/w) einfach durch den Junior (m/w) zu ersetzen? Folgt ihm das Team? Findet er/sie die Bindung zu Kunden und Lieferanten?

 

Wen fragt man jetzt am besten? Meist fällt die Wahl auf den Steuerberater (m/w) oder den Hausanwalt (m/w). Die beiden Fachrichtungen sind sicher von Nöten, aber direkt zu Beginn des Prozesses?

 

Neben den vertragsrechtlichen, den wirtschaftlichen und den steuerrechtlichen Themen, sollte auf die soziologischen und organisatorischen Belange besonderer Wert gelegt werden. Hier steckt die Kraft und die Energie des Unternehmens.

 

Kern des Ganzen ist die Entwicklung des Organisationsmodells, das aus der Kultur des Unternehmens von selbst entsteht. Wir müssen dem Entwicklungsteam nur aufmerksam zuhören. Das Unternehmen spricht durch die Mitarbeiter (m/w).

 

Es ist wichtig, dass ein Querschnitt von Kollegen (m/w) mitwirkt. So ergibt sich ein von persönlichen Meinungen bereinigtes Bild. Die laufende Rückkopplung der Entwicklung des Modells in die gesamte Belegschaft verstärkt den Findungsprozess und bereitet eine Akzeptanz des neuen Führungsmodells im Unternehmen vor.

 

Die Mitarbeiter (m/w), die letztlich das Unternehmen sind, identifizieren sich in noch stärkerem Maße mit dem Unternehmen und freuen sich auf die Zukunft unter neuer Leitung.

Halten oder Weitergeben

 

Es ist Ihnen eine Herzensangelegenheit, Ihr Unternehmen mit seiner langjährig gewachsenen Kultur als Einheit zu erhalten und es nicht durch einen Verkauf an einen Marktteilnehmer in einem anderen Unternehmen aufgehen zu sehen.

 

Sie wollen das Unternehmen im Besitz halten, es in eine Stiftung überführen oder im Rahmen eines „Management-Buy-Out´s“ der neuen Führungsmannschaft übergeben?

 

Im Unternehmergespräch entwickel ich mit Ihnen Ihre Strategie eines möglichen, rechtlichen und wirtschaftlichen Übergangs. Hier kommen Steuerberater (m/w), Wirtschaftsprüfer (m/w) und Anwälte (m/w) Ihres Vertrauens ins Spiel.

 

Nachfolgend zur Organisationsentwicklung wird die Rechtsform des Unternehmens überprüft und alle notwendigen, strukturellen Gegebenheiten wie Satzung, Geschäftsordnungs- und Verteilungsplan, Prozess-Ablaufpläne usw. bis hin zu den passenden Dienstverträgen der neuen Führungskräfte (m/w) überarbeitet.


Zum guten Schluss geht es an die Formulierung der Verträge zur Unternehmensübergabe.

 

Eine intensive Zeit des Ringens um Entscheidungen, des Loslassens und des Abschieds von Gewohntem endet mit dem zufriedenen Gefühl, eine unternehmerisch verantwortungsvolle Übergabe geschafft zu haben.

guenter.carpus@carpus.de

+49 241 957 836 99

keltenstraße 53

52074 aachen

www.guentercarpus.de